Deutschland-Premiere am 13./14. August 2005


Erfolgreicher Auftakt in Eckernförde

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft setzte mit der Benefizveranstaltung "Lauf ins Leben" in Eckernförde bundesweit neue Signale im Kampf gegen Krebs. 25 Mannschaften aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde und Kiel folgten der Einladung des ehrenamtlichen Komitees, dass sich auf Initiative der Projektleiterin Gabi Schuhmacher gründete.

Eckernförde 2005 - Mannschaft gelbDieses Komitee mit Personen aus dem Gesundheitsbereich und anderen Organisationen, bot den Teilnehmern und Besuchern auf dem Sportplatz des Schulzentrums Süd, nach monatelangen Planungen ein ausgewogenes Angebot aus Information, Unterhaltung und Geselligkeit.

Bürgermeisterin und Schirmherrin Frau Jeske-Paasch freute sich, dass ausgerechnet das Ostseebad Eckernförde für die Premierenveranstaltung auserwählt wurde und begrüßte neben den zahlreichen Teilnehmern, auch Mitglieder der Amerikanischen Krebsgesellschaft, die den bundesweiten Auftakt in Deutschland miterleben wollten.

21 Stunden liefen, walkten oder gingen die Teams auf der 400 m Aschenbahn des Sportplatzes und setzten ein erstes Signal im Kampf gegen Krebs. Schülerteams der IGS Eckernförde, Die Rasenden Räte, Die Wollschwanzrennmäuse, das Kreiskrankenhaus Eckernförde oder auch die Grünen mit ihrer Bundestagsabgeordneten Claudia Roth, sorgten für einen würdigen Rahmen auf dem Gelände. Selbst ein Betroffenenteam um Krankenschwester Heide Böse zeigte sich solidarisch und meldete ein Staffelteam.

Am Abend leitete Pastor Volker Struve die besinnliche Kerzenzeremonie auf der Bühne ein. In Gedenken und zu ehren der Betroffenen wurden hunderte von Kerzentüten entzündet, die den Teilnehmern den Weg durch die Nacht leuchteten.

Aus den Startspenden, Benefizaktionen und weiteren Spenden konnte ein Erlös von 13.534, 25 Euro für die Arbeit der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft verbucht werden. Mit der erfolgreichen Durchführung dieser Veranstaltung war der Grundstein für eine Fortführung des "Lauf ins Leben" gelegt, der erstmals das Tabuthema Krebs in den Blickwinkel der Öffentlichkeit gebracht hatte.


Navigation Online spenden