10. Lauf ins Leben in Eckernförde

Bahnbrechende Rekorde beim Jubiläumslauf

Auch wenn Petrus immer wieder seine Schleusen öffnete, ließen sich die 1393 Teilnehmer am Wochenende die Stimmung nicht verderben.

53 Teams starteten beim „Lauf ins Leben“ und haben mit ihrer Teilnehmerzahl einen neuen Rekord aufgestellt. Alle Rekorde brach in diesem Jahr auch die Spendensumme. Insgesamt kamen beim 10. Lauf ins Leben in Eckernförde rund 38.300 Euro für Projektarbeit der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft zusammen!

Rund 90 Ehrengäste hatten sich für das Betroffenenfrühstück am Samstag um 11.00 Uhr angemeldet, so viele wie nie zuvor. Bei familiärer Stimmung fanden Schirmherrin Harriet Heise und Prof. Dr. Thomas Becker aus dem Vorstand der der Krebsgesellschaft schnell das Gespräch mit Krebspatienten und Angehörigen. Beide sind sich einig: „Der Lauf ins Leben ist ein Projekt, dass man mit vollem Herzen unterstützen kann. Über die medizinische Hilfe hinaus, ist gerade diese Unterstützung Kraftgeber für die Patienten und deren Angehörigen.“

Bürgermeister Jörg Sibbel begrüßte die Anwesenden am Samstag um 13.00 Uhr im sportlichen Lauf-Outfit und Frau Heise gab danach den Startschuss zum Jubiläumslauf, der traditionsgemäß von den Ehrengästen eröffnet wird.

Auf der Laufbahn herrschte innerhalb der 22 Stunden stets ein reges Treiben. Walken, gehen oder laufen war gestattet, die Hauptsache war, dass man sich fortbewegte. Manche gingen in Gedanken versunken, manche im Gespräch, andere liefen zielstrebig ihre Bahnen. Viele der teilnehmenden Teams sind schon seit mehreren Jahren dabei. Für den Gettorfer TV und die „UmlaufECKsperten“ der Stadtverwaltung Eckernförde war es der zehnte Lauf. Die größte Mannschaft stellte in diesem Jahr der SV Fleckeby, der mit 229 Läufern an den Start ging.

Für viel Unterhaltung sorgte das Rahmenprogramm, vom plattdeutschen Theater bis hin zur Country-Musik, von der Massage bis zur Reise ins Mittelalter mit Miranargh e.V. und der Schauschwertkampfschule. In den Regenpausen überraschte Christiane Oppermann große und kleine Besucher mit farbenfrohen Seifenblasen. Daneben gab es Vorträge zum Thema Krebs.

Ein emotionaler Höhepunkt war am Samstag ab 21.30 Uhr die Kerzenzeremonie, bei der rund 550 Kerzentüten die Laufbahn erhellten. Nach einer bewegenden Ansprache von Diakon Schröder-Walkenhorst traten wir alle zu Musik von Simone Arnold den Weg um die Laufbahn an.

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft bedankt sich herzlich für die unglaubliche Spendensumme von 38.300 Euro und für 10 unvergessliche Jahre!!!

hier geht es zu den Fotos von 2014..



Navigation Online spenden

Warning: fopen(/kunden/homepages/14/d71400722/htdocs/dev/adminc/log/cman2_2017-12-17.log) [function.fopen]: failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/14/d71400722/htdocs/dev/PEAR/Log/file.php on line 216